Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL)
in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg


pixabay.com

Rettungsanker Humor

Ein Beitrag der EFL Hamburg-Harburg

Wie leicht ist es, mit den Menschen, mit denen man zusammenlebt, in Streit zu geraten – und das, obwohl man sie doch liebt! Gerade jetzt höre ich von vielen Menschen, wie leicht sich ein Streit entwickelt, angefeuert von Anspannung und Unsicherheit. Wie ein Segelschiff, das in vollem Wind steht, nimmt er dann rasant Fahrt auf. Damit er nur so viel Fahrt aufnimmt, dass er sich noch aufhalten lässt, sollte man, wie bei einem Schiff auch, zur Not einen Anker auswerfen können.

Der bekannte Psychologe und Paarforscher John Gottman hat in vielen Studien belegt, wie wichtig Rettungsanker sind. So bezeichnet er es, wenn man trotz des Konfliktes einlenken, sich etwas Positives sagen oder auch einen Witz machen und damit die Situation entschärfen kann.

Dazu möchte ich Ihnen ein persönliches Beispiel erzählen: Mein Mann und ich geraten regelmäßig wegen meiner langen To-do-Liste aneinander. Gestern zum Beispiel wollten wir abends noch gemeinsam Zeit verbringen, aber wieder einmal waren noch nicht alle Punkte abgearbeitet, sodass ich ihn vertröstete. Nach einer halben Stunde fragte er, wie es denn ausschaue, ich reagierte gereizt, weil ich noch nicht fertig war, ein Wort ergab das nächste, und mitten drin waren wir im schönsten Streit. Als ich merkte, wie unsinnig das war, weil ja auch ich gerne Zeit mit ihm verbringen wollte, musste ich über mich selbst den Kopf schütteln und sagte: „Bescheuert, was in meinem Kopf wieder mal für eine Achterbahn abgeht, oder?" Und er sagte: „Absolut." Da mussten wir beide lachen. „Und in deinem Kopf?" – „Da sitzt wieder der Klatschaffe". Das ist unser Running Gag: wenn ich frage, was er denkt, antwortet er das, weil er sich längst nicht so viele Gedanken macht wie ich – und das ist auch gut so! Zum Glück können wir immer wieder übereinander – und über uns selbst! – lachen.

Schon Ringelnatz wusste: Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt – nicht nur in Zeiten von Corona!

Für mehr nette Anregungen kann ich Ihnen Dr. Eckart von Hirschhausens Buch „Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist" sehr ans Herz legen. Die Streittipps daraus können Sie auch im Internet nachlesen: www.hirschhausen.com